Als Betreiber der Wohnzimmer-Werkstatt möchte ich mich gerne vorstellen und meine "Radl-Geschichte" erzählen: Ich bin in einer "Radfahrer-Familie" Ichaufgewachsen und habe seit meiner Kindheit regelmäßig an mehrtägigen Fahrradtouren teilgenommen. Mal ging's in die Lüneburger Heide, mal rund um den Bodensee oder von Passau nach Wien. Auf diesen Touren konnte ich bereits viel über Fahrradreparaturen lernen, da bei bis zu 40 Teilnehmern immer mal ein Fahrrad ein Wehwehchen ereilte. Später bin ich dann größere Touren durch Taunus, Spessart und Odenwald gefahren bis ich im Jahr 2009 alleine nach Paris und 2010 nach Budapest radelte. Bei letztgenannter Tour entstand auch die Idee, meinen damaligen Job als Unternehmensberater an den Nagel zu hängen und mich mit meinem Hobby selbstständig zu machen.

Zur weiteren Vorbereitung auf meine Selbstständigkeit habe ich ein mehrwöchiges Praktikum in der Werkstatt eines großen Fahrradhändlers in Frankfurt sowie mehrere Schulungen bei der Bundesfachschule für Zweiradtechnik absolviert. Im Mai 2011 gründete ich dann nach über einem halben Jahr intensiver Vorbereitung die Wohnzimmer-Werkstatt und sehe meine Aufgabe darin, Radfahrer für das Selbstschrauben zu begeistern.